1000 Fragen an mich selbst - Eine kleine Reise zu mir selbst #21-40

Als Erstes: ganz vielen lieben Dank für euer tolles Feedback auf Instagram. Es macht immer wahnsinnig Spaß zu hören, was ihr zu den verschiedenen Themen denkt und es war auch sehr spannend zu sehen, dass viele in den gleichen Mustern denken, wie ich. Ich mag den Austausch von Gedanken, Ideen und Inspirationen so gern. Also; macht unbedingt weiter so. Danke!

 

Und schon kommt der zweite Teil der „1000 Fragen an mich selbst“. Diese Reise kann noch ganz schön spannend und aufregend werden. 

Sich mal ganz bewusst mit sich selbst und dem eigenen Ich zu beschäftigen ist gar nicht so verkehrt. Mal in sich hinein hören. Wo bin ich gerade eigentlich? Und bin ich hier glücklich? 

Versucht es mal.

 

 

Frage 21-40

 

 

21. Ist es wichtig für dich, was andere von dir denken?

Das war früher eines der wichtigsten Dinge in meinem Leben. Aber ich muss ehrlich sagen, seitdem ich meinen Mann kenne, ist es mir immer gleichgültiger geworden. Ich habe jemanden an meiner Seite, der mich genau so nimmt wie ich bin. Der mich so liebt und all meine Macken kennt, sie versteht und auch versteht, damit richtig umzugehen. Und ich weiß jetzt nach vielen Jahren, dass ich gut so bin, wie ich bin. Ich mach das schon alles richtig, und wenn nicht, dann lerne ich ganz viel aus meinen Fehlern. Aber ich muss mich nicht mehr verstellen. Das hat sehr sehr viel Kraft und Zeit gekostet und vor Allem auch Freundschaften. Aber so ist es nunmal im Leben. Und ich bin ehrlich gesagt auch sehr froh, dass es so ist, wie es ist. Denn so fühle ich mich wohl und gut. 

 

22. Welche Tageszeit magst du am liebsten?

Das kann ich gar nicht so richtig beantworten. Ich liebe es, wenn ich (VON ALLEINE) ganz früh morgens aufwache und mich mit einem Kaffee und dem Laptop oder einem Buch auf Sofa kuscheln kann. Diese morgendliche Ruhe hat immer was ganz magisches.
Aber ich mag auch gerne die Abendstunden. Besonders, weil ich diese oftmals mit meinem Mann verbringe. Und vor der Schwangerschaft war ich abends auch immer am Produktivsten. Ich konnte immer gut bis spät in die Nacht an Projekten, Unterrichtsvorbereitungen oder anderen Dingen arbeiten. Und mein Mann tickt da Gott sei Dank genau so. 

 

23. Kannst du gut kochen?

Ich bin eine sehr chaotische Köchin und so wirklich Spaß macht es mir auch nicht. Ich kann kochen und auch gut kochen. Gerade durch mein Studium zur Hauswirtschaftslehrerin habe ich ganz viele tolle Technikken und Dinge gelernt. Ich empfinde es aber oftmals als lästige Aufgabe im Alltag. Besonders das Ausdenken der Mahlzeit finde ich schwierig. Wenn es nach mir gehen würde, würde es wohl ganz oft in der Woche einfach das Gleiche geben. Aber ich habe hier zu Hause einen kleinen Feinschmecker, dem es ganz besonders schwer fällt, sich für eine Mahlzeit zu entscheiden. Wir kochen zum Glück meistens zusammen. Und dann macht es mir auch nichts aus.

 

24. Welche Jahreszeit entspricht deinem Typ am ehesten?

Ich bin ein absolutes Herbst- und Winterkind. Ich liebe diese ruhigen und gemütlichen Monate. Nicht den Zwang zu haben, raus gehen zu müssen, mich ohne schlechtes Gewissen auf die Couch setzen zu können, Kerzen anzumachen und einfach Ich sein. Wenn der Regen gegen die Fenster peitscht und mein Herzensmann neben mir sitzt, ist einfach alles perfekt.

 

25. Wann hast du zuletzt einen Tag lang überhaupt nichts gemacht?

Tatsächlich vorgestern. Ich habe rein gar nicht gemacht ausser auf dem Sofa zu liegen. Zwischendurch hab ich etwas gelesen und Fern gesehen. Aber ansonsten hab ich geschlafen, im Netz gesurft und einfach die Zeit verstreichen lassen. Ich hatte den ganzen Tag blöde Magenkrämpfe, lag morgens um 9 Uhr schon das erste Mal in der Badewanne und hab mich einfach mal ausgeruht. Das tat so gut. 

 

26. Warst du ein glückliches Kind?

JA! Da kann ich eigentlich fast nichts hinzufügen.
Ich bin meinen Eltern sehr sehr dankbar für meine Kindheit. Ich hatte super viele Freiheiten und meine Eltern haben mir immer in allen Dingen vertraut. Ich habe nie Hausarrest bekommen oder sonstige komische unnötige „Strafen“. Ich bin auf dem Land groß geworden und sehr sehr behütet würde ich sagen. Ich bin sehr gerne in die Schule gegangen, hatte zwar durch die kleine Minischule (20 Schüler von der 1.-6. Klasse) nur wenige, aber dafür tolle Freunde. 

Und ich war nicht nur ein glückliches Kind, sondern auch ein glücklicher Teenager. Ich fand (und finde immer noch) meine Eltern immer sehr lässig und cool und wollte sie am Liebsten immer bei allem dabei haben. Und so ist es noch heute. Wir haben eine ganz enge und schöne Bindung.  

 

27. Kaufst du oft Blumen?

Leider nein. Ich liebe es zwar frische Blumen zu Hause stehen zu haben, aber unsere beiden Kater lieben es leider auch, sie immer wieder anzufressen und vor Allem umzuwerfen. Ich weiß nicht wie oft ich schon eine ganze Vase voller Wasser vom Boden trocknen musste. Und die Blumen jeden Abend in die Küche weg zusperren macht auch keine Laune.

 

28. Welchen Traum hast du?

Es war schon immer mein größter Traum in einem großen Eigenheim zu leben. Mit meinem Mann im Arm im Garten zu stehen und 2-3 Kindern, die um uns herum tollen und toben. Stolz auf uns zu sein und auf das, was wir im Leben alles geleistet und erlebt haben. 

Ja, das ist mein Traum, der hoffentlich irgendwann wahr wird.

 

29. In wie vielen Wohnungen hast du schon gewohnt?

Ich bin von meinen Eltern direkt mit meinem Mann zusammen gezogen. Unsere jetzige Wohnung ist mittlerweile die 4. Wohnung, in der wir zusammen leben. Als nächstes kommt auch nur noch das Haus. (Versprochen Papa!!!) (und auch allen fleißigen Umzugshelfern die letzten Jahre :D)

 

30. Welches Laster hast du?

Ich bin sehr schnell von etwas begeistert und möchte es dann auch umsetzen. Bestes Beispiel ist eine Saftkur. Ich habe mal eine gestartet und echt viel Geld darf ausgegeben. Nach dem ersten Tag hab ich aufgegeben, da ich das überhaupt nicht mochte. Jetzt sehe ich überall auf Instagram Leute, die so eine Kur machen und denke..: Ach das könntest du ja auch mal wieder ausprobieren…und soooo schlimm war es doch gar nicht…ist doch eigentlich eine tolle Sache. 

Genau so euphorisch bin ich z.B. auch beim Immobilien anschauen. Ich kann mich super schnell in ein Haus verlieben und dann ganz schlecht objektiv bleiben.

 

31. Welches Buch hast du zuletzt gelesen?

Feel Again von Mona Kasten - meeeega gut!

 

32. Warum hast du die Frisur, die du jetzt trägst?

Weil ich meine Haare am Liebsten mag, wenn sie lang sind. Dann fällt meine Naturlocke zwar nicht ganz so toll, wie bei deine Schulter- oder Kinnlangen Frisur, aber ich kann viel mehr damit machen. 

 

33. Bist du von deinem Mobiltelefon abhängig?

Ja. Aber ich versuche seit ca. Einem 3/4 Jahr viel weniger am Handy zu hängen und es auch mal abgeschaltet zu lassen. Ich möchte nicht ständig erreichbar sein und nicht immer den Zwang spüren, auf Nachrichten zu antworten. 

 

35. In welchen Laden gehst du gern?

Ich habe keinen Lieblingsladen. Aber ich gehe gerne bei Dm stöbern.

 

36. Welches Getränk bestellst du in einer Kneipe?

Mojito !!! Ich liebe einfach den frischen Geschmack in Kombination mit dem braunen Zucker.

 

37. Weißt du normalerweise, wann es Zeit ist, zu gehen?

Ja.

 

38. Wenn du dich selbstständig machen würdest, mit welcher Tätigkeit?

Ich habe einige Jahre ein kleines Nebengewerbe gehabt und die verschiedensten Sache genäht. Von Decken bis Turnbeutel über Schlüsselanhänger und Federtaschen. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht. Aber als ich dann so richtig ins Berufsleben gestartet bin, habe ich es aufgegeben und bereue es keine Sekunde. 

Was mich aber noch reizen würde, wäre eine Art Hochzeitsplanerin. Aber nur in meinen Träumen. Ich bin so glücklich über meinen job und möchte ihn um nichts in der Welt eintauschen.

 

39. Willst du immer gewinnen?

Nein, auf keinen Fall. Mir ist es selten wichtig zu gewinnen. Beim Spielen mit der Familie oder Freunden geht es mir eigentlich immer nur darum, eine schöne Zeit zu verbringen und Spaß zu haben. Ich war auch nie in irgendwelchen Mannschafts- oder Turnier-Sportgruppen. Mich hat es nie gereizt. Vielleicht spricht da ja auch etwas die kleine Pädagogin aus mir. 

 

40. Gehst du in die Kirche?

Wir gehen an Weihnachten immer in die Kirche. Nur dieses Jahr leider nicht und das hat sehr doll gefehlt. Wir haben außerdem auch kirchlich geheiratet. Aber zum normalem Gottesdienst Sonntags gehe ich nicht, nein.

 

 

Das war's. Ich freue mich schon auf die nächsten Fragen und bin gespannt, was ihr zu meinen jetzigen Antworten so sagt. Würdet ihr einige Fragen genau so beantworten oder habt ihr zu einigen Fragen eine ganz andere Haltung? Erzählt es mir. 

Bis bald,

Bibiana 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0