Bauchkribbeln und warum Geburtstage etwas magisches an sich haben

Es ist 22.30 Uhr und morgen habe ich Geburtstag. Ich werde 25. Ein viertel Jahrhundert wie meine Mama heute so schön gesagt hat. 

Ich sitze mal wieder auf der Couch, hab mich eingekuschelt und höre Musik. Vor einer halbe Stunde hat mein Herzmann sich in unser Arbeitszimmer eingeschlossen und es raschelt ganz schlimm spannend hinter der Tür.
Vor ca. 10 Minuten kam er ins Wohnzimmer und sagte mir, dass ich ab nun nicht mehr den Raum verlassen darf. 

Und schon ist es da. 

Dieses ganz besondere kribbeln im Bauch, ein kleines bisschen Aufregung und die Vorfreude. 

 

Endlich, denke ich mir. 

 

Ich dachte schon, ich hatte dieses Gefühl verloren. Es war einfach nicht da dieses Jahr. Und dabei sind Geburtstage für mich so besonders tolle Tage. Neben Weihnachten der beste Tag im Jahr. Ich kann gar nicht wirklich sagen warum das so ist. Aber ich liege die Nacht vor meinem Geburtstag immer noch lange wach und kann nicht einschlafen. Genau wie früher. 

Ich freue mich einfach immer wahnsinnig auf meinen Geburtstag. Dabei geht es nicht um die Freude über die Geschenke oder darum im Mittelpunkt zu stehen. Es geht eher darum, dass die ganze Familie zusammen kommt…nur wegen mir. Ich bin meinen Familienmitgliedern so wichtig, dass sie kommen um mit mir zu feiern. Und genauso ist es, wenn ich meine Freunde einlade. Das macht mich so glücklich und stolz. Wir sind zwar eine Familie, die sich sehr oft sagt, wie wichtig wir einander sind und dass wir uns lieb haben. Aber solche Gesten sind dann nochmal etwas Anderes, finde ich. Es berührt mich einfach jedes Mal wieder, wenn sie alle hier antanzen, mir etwas vorsingen und wir gemeinsam Essen. 

 

Und seit dem ich meinen Herzmann an meiner Seite habe, macht er diesen Tag immer noch besonderer. Genau wie jetzt gerade. Er macht sich immer so schöne Gedanken, gibt sich mühe und macht mich einfach glücklich. Er macht sich nicht über meine kindliche Aufregung lustig sondern bestärkt sie nur noch mehr.
Und genau so wie mich, hat es ihn dieses Jahr sehr gewundert, dass dieses ganz spezielle Gefühl noch nicht eingetreten war.

Vielleicht hat es sich auch so verspätet, weil momentan noch so viele andre tolle Dinge bevor stehen. Übermorgen bekommen wir die Schlüssel für die neue Wohnung und ich kann es kaum erwarten endlich mit dem packen und streichen und und und loszulegen.

 

Aber jetzt ist es da. Und es wird immer stärker. Ich freue mich einfach auf morgen. Erst gehen wir zu zweit in einem meiner Lieblings Cafés frühstücken und am Abend kommt dann meine Familie zum Wraps essen. Also verbringen wir einen ganz entspannten Tag - und doch hat er einfach etwas magisches.


Viele Leute graut es vor’m Geburtstag. Sie werden noch ein Jahr älter. Natürlich kann sich das bei mir auch noch ändern wenn ich 50 werde oder so..Aber tief in mir glaube ich nicht daran. Denn wieso sollte ich nicht älter werden wollen? Dann müsste ich ja früh sterben…und das möchte ich auf keinen Fall. Ich möchte noch so viel in meinem Leben erleben, sehen und fühlen. Mein Leben in vollen Zügen genießen, mit meinem Liebsten an meiner Seite. Und das kann ich nur, wenn ich älter werde - Jahr für Jahr.
Also ist es doch eigentlich etwas Schönes oder? 

Ich finde schon. Und ich finde, es sollten viel mehr Menschen dieses ganz besondere kribbeln im Bauch haben, am Abend vor dem Geburtstag und sich auf diesen magischen Tag freuen. Denn wir wissen leider nie, ob es der letzte dieser Tage ist oder wie viele wir noch erleben dürfen. 

 

Also drückt das nächste Geburtstagskind etwas fester und verstreut ganz viel Konfetti, Freude und Liebe.

 

 

Auf alle Geburtstagskinder dieser Welt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Charlyn (Dienstag, 10 April 2018 16:24)

    Gleich gelesen und es genauso nachempfunden, wie Du, liebe Bibi, es beschrieben hast.
    Mach‘ weiter so. ❤️