Tortellini-Lasagne - perfekt für einen Hygge-Sonntag

- Werbung wegen Nennung -

 

Ihr seid auf der Suche nach einem schnellen und einfachen Gericht, dass aber trotzdem super lecker ist? Dann kann ich Euch nur diese Tortellini-Lasagne empfehlen. 
Meiner Meinung nach ist sie auch gerade für Anlässe geeignet, zu denen ihr ein paar Gäste mehr da habt. 

Ich habe die Lasagne heute zum ersten Mal gemacht und, wie immer, ein bisschen auf gut Glück gekocht. Trotzdem kamen so viele Fragen nach dem Rezept, dass ich es Euch nicht vorenthalten möchte.

Allerdings schreibe ich direkt meine Verbesserungsvorschläge mit auf. 

Inspiriert wurde ich durch Pinterest, wo es ganz viele verschiedene Varianten der Lasagne gibt. 

Wir mochten es auf jeden Fall sehr gerne, und ich denke, beim nächsten Mal wird es noch besser schmecken. Die Lasagne ist auf alle Fälle perfekt für einen schönen, kuscheligen Hygge-Sonntag, an dem man nicht lange in der Küche stehen möchte.

 

 

Ihr braucht für eine große Auflaufform:

 

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

2 Packungen Tortellini (Ich habe die Tomate&Mozzarella Füllung gewählt)

1 Dose gehackte Tomaten (2 wären besser gewesen)

500 gr. Hackfleisch

2 Packungen Mozzarella

1 Packung Créme Fraiche

1 Packung geriebener Gouda

Olivenöl

5-6 Basilikum-Blätter

Salz&Pfeffer

 

I. Als erstes heizt ihr den Ofen auf 180 Grad Umluft vor.
Danach schneidet ihr die Zwiebel und die Knoblauchzehe in kleine Stücke. Diese bratet ihr dann mit etwas Olivenöl und dem Hackfleisch an. Bis das Fleisch schön durch und braun ist.

 

II. Dann wird das Fleisch mit den gehackten Tomaten abgelöscht und zusammen mit dem kleingehackten Basilikum zum Köcheln gebracht. Ich habe es ein wenig zu kurz eingekocht finde ich. Also Geduld haben. Die Soße dann abschmecken und mit Salz&Pfeffer würzen

 

III. Den Mozarella in Scheiben schneiden.

 

IV. Jetzt wird alles geschichtet. Tortellini, Hackfleisch-Soße, Mozzarella-Scheiben und ein paar Tupfer Créme Fraiche. Alles nochmal von vorne. Zum Schluß dann den geriebenen Käse drauf streuen und ab in den Ofen. Ca. 30 Minuten backen lassen.

 

V. Aus dem Ofen holen, auf den Teller geben und evtl. noch mit einem Beilagensalat schmecken lassen. 


Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Nachkochen. Schreibt mir doch mal, wenn ihr das Rezept ausprobiert habt. 

 

Guten Appetit und einen schönen Sonntag.

 

Bibiana

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0